Siebter Altenbericht veröffentlicht

Der Siebte Altenbericht der Bundesregierung ist seit dem 11. November 2016 als Bundestags-Drucksache 18/10210 allen Interessierten zugänglich.

Der Bericht trägt den Titel "Sorge und Mitverantwortung in der Kommune - Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften". Er zeigt auf, was die Politik auf lokaler Ebene tun kann, um für alle Menschen ein gutes Leben im Alter zu ermöglichen. Dabei werden insbesondere die Handlungsbereiche gesundheitliche Versorgung, pflegerische Versorgung, Wohnen sowie Mobilität in den Blick genommen.

Hier können Sie den Siebten Altenbericht der Bundesregierung als Bundestags-Drucksache herunterladen:

Die wichtigsten Aussagen, Ergebnisse und Empfehlungen des Siebten Altenberichts werden in einer Broschüre zusammengefasst:

Kabinett beschließt Stellungnahme zum Siebten Altenbericht

Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung am 2. November 2016 den Bericht der Siebten Altenberichtskommission zur Kenntnis genommen und die Stellungnahme der Bundesregierung zum Siebten Altenbericht beschlossen.

Der Bericht der Siebten Altenberichtskommission und die Stellungnahme der Bundesregierung werden nun dem Deutschen Bundestag zugeleitet. In Kürze wird beides als Bundestags-Drucksache veröffentlicht werden.

Artikel des Presse- und Informationsamts der Bundesregierung

Pressemitteilung des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Pressemitteilung der AWO

Beitrag im Mittagsmagazin der ARD

 

Jahrestagung der BAGSO zum Siebten Altenbericht

Unter dem Titel "Wie wollen wir morgen leben und was können wir dafür tun? - Sorge und Mitverantwortung in der Kommune" veranstaltet die BAGSO am 14. und 15. November 2016 in Bonn ihre Jahrestagung. Die Mitglieder der Siebten Altenberichtskommission Prof. Dr. Andreas Kruse, Prof. Dr. Rolf Heinze und Prof. Dr. Thomas Klie werden auf der Tagung Thesen und Ergebnisse aus dem Siebten Altenbericht vorstellen.

Zum Programm der Jahrestagung

Übergabe des Berichts an die Bundesministerin Manuela Schwesig

Am 6. Oktober 2015 übergab der Vorsitzende der Siebten Altenberichtskommission, Prof. Dr. Andreas Kruse, den Kommissionsbericht zum Thema "Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften" an die Bundesseniorenministerin Manuela Schwesig.

Die Arbeit der Sachverständigenkommission ist mit der Übergabe des Berichts beendet. Die Bundesregierung erarbeitet derzeit die Stellungnahme zum Kommissionsbericht. Der so ergänzte Bericht wird dann im Bundeskabinett behandelt und dem Deutschen Bundestag zugeleitet werden. Danach ist der Bericht öffentlich und geht in das parlamentarische Verfahren. Die Veröffentlichung wird in 2016 erfolgen.

Copyright Fotos: BMFSFJ

Meldung des BMFSFJ: Übergabe des Berichts der Siebten Altenberichtskommission

Die Siebte Altenberichtskommission auf dem 11. Deutschen Seniorentag

Auf dem 11. Deutschen Seniorentag in Frankfurt am Main wurde auch über den Siebten Altenbericht diskutiert: In einem Symposium stellten sechs Mitglieder der Siebten Altenberichtskommission Thesen und Argumente aus dem in Arbeit befindlichen Bericht vor und diskutierten mit dem Publikum. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und die präsentierten Schwerpunkte fanden großen Anklang bei den Zuhörerinnen und Zuhörern. Besonders viel Resonanz erzeugten die Themen Altersarmut, Neuausgestaltung der Pflegekultur sowie Geschlechtergerechtigkeit in der Bewältigung von Sorgeaufgaben. Die Folien zu den Vorträgen der Kommissionsmitglieder können Sie hier herunterladen:

Copyright Fotos: BAGSO/Christoph Hemmerich

Folien zur Veranstaltung „Sorge und Mitverantwortung in der Kommune“

 

Dokumentation einer Fachtagung zum Siebten Altenbericht veröffentlicht

Die Siebte Altenberichtskommission und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) veranstalteten am 8. Juli 2014 eine gemeinsame Fachtagung zum Siebten Altenbericht. Die Dokumentation zu dieser Fachtagung wurde nun als Online-Publikation veröffentlicht und kann hier heruntergeladen werden.
Auf der Fachtagung präsentierten Mitglieder der Siebten Altenberichtskommission Themen und Thesen aus der Arbeit am Siebten Altenbericht. Vertreter und Vertreterinnen einzelner BAGSO-Mitgliedsorganisationen kommentierten die Beiträge der Kommissionsmitglieder. Darüber hinaus konnte das Publikum die Beiträge kommentieren oder ergänzen. Auf diese Weise kam es zu einem fruchtbaren Austausch zwischen der Altenberichtskommission und den Verbänden und Organisationen im BAGSO-Netzwerk.

Dokumentation der Fachtagung zum Download

 

Broschüre zu Themen und Zielen des Siebten Altenberichts

Die Broschüre "Sorge und Mitverantwortung in der Kommune" bietet einen Überblick über die Themen und Ziele es Siebten Altenberichts der Bundesregierung. Sie informiert über den Berichtsauftrag sowie das Anliegen der Siebten Altenberichtskommission. Zudem werden die Mitglieder der Sachverständigenkommission kurz vorgestellt, ebenso wie die bisherigen Altenberichte.

Gedruckte Exemplare der Broschüre können bestellt werden bei der Geschäftsstelle für die Altenberichte der Bundesregierung (siehe "Geschäftsstelle").

Broschüre zum Download

 

Gemeinsame Konferenz von Altenberichts- und Engagementberichtskommission am 24. November 2014 in Berlin

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat am 24. November 2014 in Berlin die Konferenz "Die Vielfalt gestalten! Senioren- und engagementpolitische Herausforderungen vor Ort“ veranstaltet .

Thema der Konferenz war die sich wandelnden Aufgaben der kommunalen Senioren-, Generationen- und Engagementpolitik. Hierzu wurden gemeinsame Themen und Fragen des Siebten Altenberichts sowie des Zweiten Engagementberichts vorgestellt und diskutiert. Beide Berichte befassen sich mit kommunaler Politik, Fragen der Daseinsvorsorge, lokalen Strukturen und Netzwerken sowie mit der Entwicklung des Gemeinwesens.

In Plenarvorträgen, einer hochrangig besetzten politischen Gesprächsrunde sowie in drei thematischen Workshops wurden zentrale Themen der beiden Berichte erörtert. Die auf der Konferenz gewonnenen Erkenntnisse sind in die weitere Arbeit der beiden Sachverständigenkommissionen eingeflossen.

Die Konferenz hatte sich an Entscheidungsträger aus Politik und Verwaltung auf der Bundes-, Landes- und kommunalen Ebene, an Verantwortliche und Multiplikatoren aus Wohlfahrtsverbänden, Interessenverbänden, Wohnungsunternehmen und kirchlichen Organisationen sowie an interessierte Fachleute aus der Wissenschaft gerichtet.

Konferenzprogramm zum Download

Weitere Informationen zur Konferenz: www.konferenz-altern-engagement.de

 

Die Altenberichtskommission im Dialog mit der BAGSO

Am 8. Juli 2014 präsentierten Mitglieder der Siebten Altenberichtskommission auf einer gemeinsamen Fachtagung mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) Themen und Thesen aus der Arbeit am Siebten Altenbericht. Vertreter und Vertreterinnen einzelner BAGSO-Mitgliedsorganisationen kommentierten die Beiträge der Kommissionsmitglieder. Darüber hinaus konnte das Publikum die Beiträge kommentieren oder ergänzen. Auf diese Weise kam es zu einem fruchtbaren Austausch zwischen der Altenberichtskommission und den Verbänden und Organisationen im BAGSO-Netzwerk. Viele der Anregungen und Anmerkungen aus den Kommentaren und Diskussionen werden nun in die weitere Arbeit am Siebten Altenbericht einfließen.

Dokumentation

Programm der Fachtagung

Bilder von der Fachtagung

Pressemeldung des BMFSFJ zur Fachtagung

 

Neues Mitglied für die Siebte Altenberichtskommission berufen

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig, hat Prof. Dr. Peter Dehne als weiteres Mitglied der Siebten Altenberichtskommission berufen.
Prof. Dr. Dehne ist Professor für Planungsrecht und Baurecht an der Hochschule Neubrandenburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Entwicklung ländlicher Räume sowie Fragen der Daseinsvorsorge. Er soll bei der Erstellung des Altenberichts insbesondere die Situation der neuen Bundesländer in den Blick nehmen.

Pressemeldung des BMFSFJ zur Berufung von Prof. Dr. Peter Dehne